Ein billiger 3D-Drucker lohnt sich nicht.

5 Gründe kennen, warum es sich lohnt, in einen professionellen 3D-Drucker zu investieren

Ein billiger 3D-Drucker lohnt sich nicht.

Bei Produktionsunternehmen werden die Maschinenparks immer häufiger, um neue Geräte wie z.B. die in der FDM-/FFF-Technologie arbeitenden 3D-Drucker, erweitert. Der Einsatz der 3D-Drucktechnologie bringt für Unternehmen viele Vorteile – von der schnellen Erstellung von Prototypen auch mit komplizierten Formen bis hin zur Gerätekostenreduzierung und Verkürzung von Teil-Lieferzeiten.

Worauf sollen Sie bei der Wahl eines professionellen 3D-Druckers für Ihr Unternehmen achten?

Die meisten für den Kauf zuständigen Personen möchten die Gewissheit haben, dass sie ein zuverlässiges Gerät bekommen, das den bestimmten Erwartungen entsprechen wird. Und was am wichtigsten ist, dass es nicht kaputt geht. Der Kauf ist für manche Unternehmen immer noch eine große Investition. 

Trotzdem sollen Sie beachten: Je billiger der von Ihnen gekaufte 3D-Drucker ist, desto niedriger sind die Anschaffungskosten, was letztendlich nicht immer Ersparnisse bedeutet. Warum lohnt es sich mehr zu bezahlen? Der mit der Investition in einen professionellen 3D-Drucker zusammenhängende Vorteil kann überraschend groß sein.
Radosław Wróbel, 3D Printing Application Engineer at 3DGence

Warum lohnt es sich in einen professionellen 3D-Drucker in Ihrem Unternehmen zu investieren? Hierzu gibt es 5 Gründe:

1. Hochwertige Komponenten

Es ist nicht überraschend, dass die meisten auf dem Markt erhältlichen billigen 3D-Drucker aus Komponenten von minderwertiger Qualität bestehen, wenn es sich um Mechanik, Elektronik oder Steuerung handelt. Viele davon werden in China produziert und trotz der bewährten Designlösungen ist es sehr schwer, eine ausreichende Druckqualität zu erzielen. Durch die Verwendung von minderwertigen Komponenten kann die ausreichende Qualität bei diesem Gerät nie gewährleistet werden.

Die professionellen 3D-Drucker von anerkannten Herstellern sorgen dagegen für einen störungsfreien Betrieb auch unter schwierigen Betriebsbedingungen. Für einen reibungslosen Betrieb des Gerätes ist vor allem die Verwendung von Komponenten wichtig, die letztendlich auch für die Druckqualität entscheidend ist. Das kinematische System ist bei diesen Geräten so konzipiert, dass eine große Steifigkeit gewährleistet wird – somit können auch gute Qualität sowie Reproduzierbarkeit der gedruckten Modelle erzielt werden und die elektronischen Bauteile können vor Beschädigungen auch unter industriellen Bedingungen geschützt werden. In den meisten Fällen sind lange Stillstände im Maschinenpark unzulässig und jede Störung eines billigen 3D-Druckers kann die Produktionszeiten erheblich verlängern.

2. Unterstützung durch Experten

Die Hersteller von professionellen 3D-Druckern bieten ihren Kunden nicht nur Geräte, sondern auch – was sehr wichtig ist – die Unterstützung des ganzen Expertenteams, das schult, berät und bei der Instandhaltung und Wartung behilflich ist. Außerdem arbeitet dieses Team jeden Tag am Testen der entsprechenden 3D-Druckparameter. Somit braucht der Benutzer alle mit der Kunststoffverarbeitung oder mit dem Testen und Kalibrieren von Werkstoffen zusammenhängenden Einzelheiten nicht kennen. Die Instandhaltung eines Druckers sowie die Schulung des Bedienpersonals sind für die Firmen eine wirklich große Belastung. Diese Leistungen wie auch die Unterstützung bei Problemen mit dem Gerät sind im Preis Ihres Gerätes inbegriffen und schnelle Reaktionszeiten heißen kürzere Produktionsstillstände und geringere Verluste. Zudem bieten die Lieferanten von professionellen 3D-Druckern auch die Umsetzung von Druckern im Unternehmen des Kunden, d.h. Installation, genaue Prüfung des Gerätes auf Funktionstüchtigkeit sowie Schulung des Bedienpersonals. Zur Verfügung der Kunden steht ein professioneller Kundendienst innerhalb sowie außerhalb der Garantiezeit. Es ist auch ratsam, vor dem Kauf eines Gerätes ein technologisches Audit im Unternehmen durchführen zu lassen. Diese Leistung umfasst die Durchführung einer Analyse von Produktionsprozessen. Die Analyse soll zeigen, wie und was der Kunde durch die Verwendung eines 3D-Druckers in seiner Firma gewinnen kann. Das Audit wird von unserem Applikationsteam kostenlos durchgeführt – Das Team besteht aus Ingenieuren, die sich in den Produktionsprozessen gut auskennen. Sie sind vor allem die Mitarbeiter der Firma, die die 3D-Drucker in der FDM-/FFF-Technologie produziert. Das bedeutet, dass der Kunde dank ihres Fachwissens die Frage beantwortet bekommt, wie sich die Investition in einen 3D-Drucker im Unternehmen auszahlen kann.

3DGence DOUBLE P255 - professioneller 3D-Drucker

Großer Teil 3D-gedruckt mit ABS

3D-Druck eines komplexen Modells mit löslichem Trägermaterial

3. Keine versteckten Kosten

Die Anschaffungskosten für einen billigen 3D-Drucker mögen niedrig erscheinen. Die Hersteller und die Lieferanten von solchen Geräten bieten oft nichts mehr außerhalb der Maschine selbst. Für alle zusätzlichen Leistungen oder Optimierungen muss man extra bezahlen. Vor dem Kauf eines 3D-Druckers wissen viele Menschen nicht, dass es irgendwelche versteckte Kosten gibt, die schon bei der Verwendung eines Gerätes entstehen können. Die Instandhaltung kann mehr kosten, als man sich das vor dem Kauf vorstellt.

Die sich aus dem Kauf eines billigeren Druckers ergebenden Ersparnisse können sehr schnell durch Reparaturen, Produktionsstillstände sowie notwendige Wiederholung der Druckvorgänge erheblich überschritten werden. Deshalb soll man bei der Wahl eines 3D-Druckers vor allem die professionellen Modelle berücksichtigen. Wichtig ist, dass die Hersteller von teureren Geräten die umfassenden After-Sales-Leistungen bieten, für die die Kunden nicht extra bezahlen müssen.

4. Hervorragende Optik und Maßgenauigkeit des 3D-Druckes

Die Maßgenauigkeit von Druckprodukten ist bei der Entwicklung von Prototypen und Maßstäben sowie Endprodukten entscheidend. Bei der Produktion von notwendigen Teilen unter Verwendung von billigen 3D-Druckern muss man damit rechnen, dass die gedruckten Bauteile von unseren Erwartungen deutlich abweichen können. Die industriellen 3D-Drucker sorgen für hohe Druckgeschwindigkeiten sowie hohe Leistung unter Einhaltung einer hohen Maßgenauigkeit sowie Qualität der gedruckten Modelle. Der 3DGence INDUSTRY F340 Drucker ist mit einer beheizten Druckkammer ausgestattet, die eine Temperatur bis 85 C erreichen kann, wodurch die Modelle mit den geplanten Abmessungen produziert werden können. Für viele Unternehmen ist die Druckgenauigkeit entscheidend. Die Firma Emtel – Hersteller von medizinischen Geräten – hat z.B. eine Genauigkeit von mind. 0,1 mm für die Herstellung eines neuen Gehäuses für den EKG-Monitor, besonders an Stellen mit den Einbaulochabständen benötigt. Mittels 3DGence konnte die Firma Emtel die kritischen Projektabmessungen für die Prototypentwicklung prüfen.

Konsultieren Sie Ihr Projekt mit 3D-Druck-Experten

5. Zertifizierte Materialien und Fertigprofile

Ein billiger 3D-Drucker unterscheidet sich von einem hochwertigen 3D-Drucker durch eine fehlende Kompatibilität mit der dedizierten Software und den Filamenten, die nicht immer mit ihm gut verträglich sind. Die Hersteller und die Lieferanten von professionellen 3D-Druckern sollen ihre Kunden nicht nur mit den Geräten, sondern auch mit den getesteten Materialien beliefern, die gut verträglich sind. Die fertigen Werkstoffprofile sollen dagegen die Einstellung sämtlicher Parameter in der Software erleichtern.

Für die Kunden bedeutet das erhebliche Zeitersparnisse: Die Schulung der Druckerbediener ist erheblich kürzer, weil man auf die Bestimmung der Druckparameter zur Erzielung einer hohen Qualität verzichten kann. Bei 3DGence arbeitet ein dediziertes Team innerhalb der F+E-Abteilung ständig an den Werkstoffprofilen – Somit brauchen sich die Kunden mit solchen Themen wie Kunststoffverarbeitung oder Einstellung von 300 Druckparametern zur Erzielung von erwünschten 3D-Druckergebnissen nicht mehr zu befassen. Das garantiert die möglichst beste Druckqualität.

3D gedrucktes Baugruppenelement

3D-Druckteil mit ABS

3D bedrucktes Gehäuse

Die Investition in einen 3D-Drucker muss gut durchdacht sein

Der Preis darf nicht der einzige Faktor sein

Denn es geht nicht darum, um die Geräte für die Firma zu kaufen, die sich schnell als unwirtschaftlich und kostenaufwendig erweisen können. Diese Situation kann von der Verwendung von technologischen Innovationen in Produktionsabläufen abschrecken. Bei der Wahl eines Druckers darf der Preis nicht das einzige Kriterium sein. Die niedrigen Anschaffungskosten können verlockend wirken, sie können aber auch viele Probleme bei der Verwendung der Maschine zur Folge haben. Die Hochleistungsgeräte, die von den qualifizierten Teams entwickelt und betrieben werden, welche die Marktsituation, Bedürfnisse der Kunden sowie die geltenden Trends auf dem globalen 3D-Druckmarkt kennen, gewährleisten nicht nur reibungslose Abläufe, hochwertige Bauteile sowie die beste Qualität der Geräte und der Fertigprodukte, sondern auch Unterstützung, Schulungen, Beratung und Hilfe der Experten in jede Etappe der Umsetzung und Verwendung der Drucker in Ihrem Unternehmen.

Profitieren Sie von der Expertise

Nur wirklich professionelle Geräte sowie gute Materialien sorgen für einen reibungslosen Druckvorgang auch bei sehr komplizierten Geometrien sowie beständigen und elastischen Bauteilen, die als Grundlage für Prototypen und Fertigprodukte eingesetzt werden können. Beachten Sie, dass der 3D-Druck heutzutage in zahlreichen Branchen weltweit eingesetzt wird. Wir fliegen mit Flugzeugen, die mit den gedruckten Bauteilen ausgestattet sind, wir fahren mit Autos, deren Bauteile in der 3D-Drucktechnologie hergestellt wurden, wir verwenden gedruckte Werkzeuge. Immer häufiger wird der 3D-Druck von Ärzten, Transplanteuren oder Zahntechnikern verwendet. Die sich ständig entwickelnde Technologie erlaubt den Druck von immer stärkeren und größeren Teilen.

Zugang zu Hochleistungsmaterialien

Ein solcher Sprung wäre im 3D-Druckbereich unmöglich, wenn die Hersteller die bewährten professionellen 3D-Geräte nicht verwendet hätten. Das ist für sie eine Investition, die sich hundertmal auszahlt. Sowohl den Unternehmern als auch den ganzen Gesellschaften, die eine Chance haben, neue Möglichkeiten, Materialien und Bauteile zur Verbesserung ihrer Arbeitsabläufe und Lebensqualität zu nutzen.

olen Sie sich rechtzeitig die 3D-Druckteile, die Sie benötigen

Wählen Sie bewährte 3D-Drucker

Ein solcher Sprung bei 3D-Druckanwendungen wäre nicht möglich, wenn die Hersteller nicht bewährte professionelle 3D-Drucker verwenden würden. Es ist eine Investition, die einen hundertfachen Ertrag bringen kann. Dies bezieht sich auf die Unternehmer und die gesamte Gesellschaft, die von neuen Möglichkeiten, Materialien und Elementen profitieren können, die ihre Arbeits- und Lebensqualität verbessern.

Profitieren Sie von der Erfahrung und dem Wissen von 3D-Druckexperten. Wir helfen Ihnen bei der Auswahl der richtigen Lösung für Ihren Bedarf. Schreiben Sie uns: [email protected]

Fordern Sie ein 3D-gedrucktes Muster für Ihr Unternehmen an

Justyna

Justyna